Eintrag: Schmuck

Schon seit vielen Tausend Jahren gibt es für den Menschen Schmuck. Aufgrund des noch nicht entdeckten Metallsektors nahm man, was die Natur hergab, um sich zu schmücken. Die allerersten Schmuckstücke waren Fischgräten, Knochen, Steine und andere, einfache Dinge. Bis sich daraus Diamantringe, Modeschmuck, Piercings und andere heute übliche schmückende Gegenstände entwickeln konnten, mussten viele Elemente entdeckt und deren Verarbeitung erfunden werden. Schmuck wird heute als Liebesbeweis, als Statussymbol, aber auch als dekoratives Accessoire verwendet. Man kann verallgemeinernd sagen, dass ein Mensch umso reicher ist, je mehr wertvollen Schmuck er besitzt und auch trägt. Der Überbegriff lässt sich in Bereiche aufteilen: Haarschmuck und Kopfschmuck, Halsschmuck, Ohrschmuck und Armschmuck, Fingerschmuck und andere. Dazu kommen verzierte Details an Kleidungsstücken und heute auch Tätowierungen und Piercings als Körperschmuck. Die Armbanduhr stellt eine eigene Kategorie dar, da sie neben ihrer Optik auch durch ihre Funktionalität punktet. Alle Formen von Kunstgegenständen können als Schmuck (Wandschmuck usw.) dienen.