Eintrag: Ohrstecker

Einen Ohrstecker kann grundsätzlich nur jemand tragen, der ein Ohrloch besitzt. Dieses sollte in jedem Fall unter medizinisch korrekten Bedingungen gestochen werden und dies auch nur in Verbindung mit geeigneten Anfängersteckern aus verträglichem Implantat-Stahl oder anderen empfohlenen Metallen. Mithilfe einer Pistole wird das Ohrloch, dessen Position vorher angezeichnet wird, gestochen. Es kann zu Wundheilungsstörungen kommen. Ist das frisch gestochene Ohrloch nach einigen Wochen ausgeheilt, können beliebige Ohrstecker getragen werden, meist mit dünnerem Stift, als die ersten, medizinischen Stecker. Ausschlussgründe für manche Ohrstecker aus Metall ist eine Allergie, bei der es zu Hautreaktionen kommt. Ob an der Vorderseite vom Ohrstecker ein herabhängendes Dekor oder eine Perle, Kugel oder anderes kurzes Motiv befindlich ist, hat auf die Bezeichnung „Ohrstecker“ keinen Einfluss. Charakteristisch ist lediglich die Befestigungs- beziehungsweise Verschlussform durch Stift und Ohrmutter. Eine Sonderform ist der Bouton Ohrring.